Professor-Friedrich-Förster-Gymnasium Haldensleben

Professor Friedrich Förster



Quellenangabe:
Institut Dr. Friedrich Förster, Prüfgerätebau GmbH & Co. KG Reutlingen
geb. 13.02.1908 Hundisburg
gest. 29.03.1999 Reutlingen

Friedrich Förster wurde in Hundisburg als Sohn eines evangelischen Pfarrers geboren.
Er besuchte das Gymnasium in Haldensleben, wo er auch sein Abitur ablegte.

Ab dem Jahr 1928 studierte er in Göttingen Physik und Mathematik. Dort promovierte er 1932 mit seiner Arbeit: "Dielektrizitätskonstante und die Schallgeschwindigkeit von Alkohol-Wasser-Gemischen".
Eine Laufbahn als Hochschullehrer blieb ihm aber in der Zeit des Nationalsozialismus verwehrt, da sein Vater eine antifaschistische Gesinnung aufwies.

Professor Friedrich Förster gilt als der Begründer der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung mittels magnetischer und induktiver Verfahren. Er entwickelte den Differentialtransformator, welcher in Geräten zur Werkstoffprüfung eingesetzt wurde.
1948 gründete er sein eigenes Unternehmen zur Produktion dieser Werkstoffprüfgeräte. Später verlegte er die Firma nach Reutlingen, wo auch heute noch deren Stammsitz zu finden ist. Daneben gibt es aber auch Tochterfirmen in vielen anderen Ländern (z.B. in den USA und in Frankreich).

Die "Förster-Sonde" wird sogar in der Weltraumforschung eingesetzt.

Für seine Verdienste erhielt er die Ehrendoktorwürde der Universität in Karlsruhe im Jahre 1978 und der Technischen Universität "Otto-von-Guericke" Magdeburg im Jahre 1991.
1976 wurde ihm außerdem das "Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland" verliehen.


Der Landrat Thomas Webel und die Schulleiterin Sylvia Bolle weihen am 07.09.2008 das Namensschild am Eingang des Gymnasiums ein. Damit erhielt unsere Schule offiziell den Namen "Professor-Friedrich-Förster-Gymnasium".
Am 02.07.2008 beschloss der Kreistag des Landkreises Börde unserem Gymnaisum den Namen "Professor-Friedrich-Förster-Gymnasium" zu verleihen.

Dem voraus gegangen waren mehrere Projekttage, in denen sich Schüler und Lehrer mit der Namensfindung befassten. Der Name wurde durch Abstimmung aller Eltern, Lehrer und Schüler dem Kreistag vorgeschlagen.

Am 07.09.2008 wurde das Namensschild am Eingang der Schule feierlich eingeweiht.

Die Festveranstaltung für Schüler, Lehrer und Eltern fand am 07.11.2008 statt.

Damit sind wir die erste Schule Deutschlands, die den Namen "Professor-Friedrich-Förster" trägt.

Mehr Bilder von den Veranstaltungen finden Sie hier.